Tagesablauf

 

Ab 6.00 Uhr können die Kinder unseren Frühhort nutzen. Dabei sind die festen Gruppenstrukturen aufgelöst und die Kinder nutzen die Zeit zum Spielen und Entspannen vor dem Schultag. Entsprechend dem Stundenplan gehen sie zum Unterricht und der Frühhort endet.
 
Nach Schulschluss kommen die Kinder wieder in den Hort. Überwiegend im Gruppenverband und bei freier Auswahl der Tischnachbarn, wird das Mittagessen im Speiseraum eingenommen.
Im Anschluss haben die Kinder eine Erholungs- oder Bewegungsphase.
 
Danach werden Hausaufgaben in der Zeit von 13.40 Uhr bis 14.15 Uhr erledigt.                              In dieser Zeit (z.T. auch länger) können die Kinder an einem Ganztagsangebot der Schule teilnehmen.
Das Vesper wird im Anschluss und nach individuellem Hungergefühl eingenommen.
 
Zwischen 14.30 Uhr und 15.40 Uhr können die Kinder ihren unterschiedlichen Neigungen und Interessen bei der offenen Arbeit (ab Klasse 2) oder gruppeninternen Angeboten nachgehen.    
Natürlich können die Kinder die Zeit auch zum Bewegen und Spielen in den Zimmern nutzen.
 
Zwischen 15.40 Uhr und 16.30 Uhr werden die Hortkinder ohne feste Gruppenstruktur in den Spätdiensträumen oder im Freien betreut. 


 

Zusätzliche Informationen zu den Hausaufgaben
Die Hausaufgaben werden im Unterricht besprochen und überprüft. 
Die Horterzieherinnen sind grundsätzlich nicht für die Richtigkeit und Vollständigkeit der Hausaufgaben verantwortlich. Ihre Aufgaben liegen in der Schaffung einer angemessenen Atmosphäre und der Erfassung von Schwierigkeiten oder Besonderheiten von Kindern. 
Unser gemeinsames Ziel soll es sein, die Kinder bis zur vierten Klassenstufe zu befähigen, Hausaufgaben selbstständig und termingerecht in hoher Qualität zu erledigen. 
Kinder, die während der Hausaufgabenzeit ein Ganztagsangebot besuchen, erledigen ihre Aufgaben zuhause. 
Der Freitag ist hausaufgabenfreier Tag.