"Fürchte dich nicht vor der Verwirrung außer dir, aber vor der Verwirrung in dir; strebe nach Einheit, aber suche sie nicht in der Einförmigkeit; strebe nach Ruhe, aber durch das Gleichgewicht, nicht durch den Stillstand deiner Tätigkeit."


Die folgenden Drohnenaufnahmen wurden im Sommer 2020 gemacht. Da sich das Außengelände im Umbau befindet, können sich einige Bereiche mittlerweile verändert haben. Die Bilder wurden uns vom Fotografen Sebastian Becher zur Verfügung gestellt. Ihm sei an dieser Stelle noch einmal recht herzlich gedankt!

Neben dem alltäglichen Unterricht bietet unsere Schule verschiedene Projekte, Veranstaltungen und Höhepunkte im Schuljahr. 
- alljährlicher Weihnachtsmarkt mit Beleuchtung der  
  Schule

- Frühlingsfest in Zusammenarbeit mit Oberschule

- jährliches Winter- oder Sommersportfest

- Mathematik-und Deutscholympiaden
- Sternwanderung und Museumstag im November

- Kinderkunsttag

- Sporttag im September
- Weihnachtsprojekt mit Treppensingen
- Theaterbesuche
- Spendensammlungen an ein Tierheim 
- Kunstnachmittag
- Spielnachmittag
- verschiedene Sportwettkämpfe
- Unterstützung der Hilfsorganisation GAiN
- Faschingsfeier
- Frühlingsprojekte mit Theateraufführung durch Schüler 
  im KH

- Treppensingen zum Jahresabschluss

An unserer Grundschule arbeiten 11 Lehrerinnen und Lehrer eng zusammen. Ein gegenseitiger Austausch, Weitergabe von Erfahrungen und gemeinsame Planung von Unterrichtseinheiten und Projekten ist uns sehr wichtig. Jeder Fachbereich kann durch entsprechend ausgebildete Lehrkräfte abgesichert werden. 

Hervorzuheben ist auch die gute Zusammenarbeit mit unserem Hort. Dieser nutzt zum Teil die Klassenzimmer, hat aber auch eigene Räume im Erdgeschoss des Schulgebäudes. Zu Projekttagen, bei Festen aber insbesondere auch im täglichen Schulbetrieb arbeiten die Pädagogen beider Einrichtungen eng zusammen, besprechen sich und stimmen ihr Vorgehen miteinander ab.

Zudem kann unsere Grundschule auf eine engagierte Elternschaft bauen, die sich gerne einbringt und unsere Vorhaben stets sehr gut unterstützt.

Des Weiteren arbeiten wir im Schullalltag und bei besonderen Projekten und Veranstaltungen mit verschiedenen Partnern zusammen. 

Die Leitgedanken unserer täglichen Arbeit

In unserer täglichen Arbeit, gibt es verschiedene pädagogische Kriterien, nach denen wir unsere Unterrichtsgestaltung ausrichten. 

Entdeckend und handlungsorientiert lernen







Um Dinge nachhaltig zu verstehen, ist es wichtig, dass sich Kinder intensiv und mit all ihrer Neugier mit den Lerngegenständen beschäftigen. Um die Lernprozesse zu unterstützen müssen sie die Dinge in die Hand nehmen, ausprobieren, auch mal scheitern und andere Wege suchen. 
Durch geeignetes Lernmaterial, eine geeignete Methodenwahl und Wechsel der Sozial- und Unterrichtsformen unterstützen unsere Lehrkräfte die Denk- und Lernprozesse unserer Schülerinnen und Schüler.

Methodenvielfalt




Nicht jedes Kind lernt auf die gleiche Art und Weise.
Daher ist ein gesunder Wechsel der Methoden erforderlich, um jedem Kind einen Zugang zum Unterrichtsinhalt zu ermöglichen. Durch verschiedene Herangehensweisen achten unsere Lehrkräfte darauf, dass sich die Kinder strukturiert und ohne überfordert zu werden, mehrperspektivisch mit den Inhalten beschäftigen.

Fördern und Fordern


Eine große Herausforderung für einen gelingenden Schulunterricht ist der richtige Umgang mit der großen Heterogenität der Kinder innerhalb einer Klasse. Dabei ist es entscheidend, dass leistungsstärkere Kinder gefordert und Schülerinnen und Schüler, denen gewisse Dinge noch schwerfallen, gefördert werden. Unsere Lehrkräfte gehen auf die individuellen Bedürfnisse der Kinder innerhalb des Unterrichts ein, differenzieren auf verschiedene Weise und geben unterschiedliche Zusatzangebote. 
An unserer Schule gibt es zudem Förderunterricht und Ganztagsangebote, die schulische Themen aufgreifen und vertiefen. 

Motivation



Mit Freude lernen heißt, nachhaltig zu lernen. Daher geben unsere Lehrkräfte alles dafür, den Kindern einen freudvollen Schulalltag zu bieten. Es soll eine Lernatmosphäre geschaffen werden, die den Kindern dabei hilft, die Motivation zum Lernen zunehmend auch aus sich selbst zu beziehen. 

Medienbildung

Die Digitalisierung macht auch vor unseren Schulen nicht halt. Computer, Tablets, Smartphones, Apps und digitale Kommunikation spielen im Leben unserer Kinder eine immer größer werdende Rolle. Um die Schülerinnen und Schüler auf eine digitale Zukunft vorzubereiten, binden unsere Lehrkräfte zunehmend verschiedene digitale Medien in den Unterricht ein, sensibilisieren für mögliche Gefahren und thematisieren deren Nutzen. 

Demokratieerziehung







Unsere demokratische Gesellschaft zu erhalten, ist Aufgabe einer jeden Schule in unserem Land. Wir sind diejenigen, die den nächsten Generationen den richtigen Umgang mit anderen Menschen und deren Ansichten zeigen und vorleben müssen. In der Grundschulzeit lernen die Kinder auf andere zuzugehen, sich in sein Gegenüber hineinzuversetzen und auf dessen Gefühle und Ansichten Rücksicht zu nehmen. Zudem ist es uns ein Anliegen, den Kindern von Anfang an zu zeigen, dass jede Meinung zählt und von Bedeutung ist. Daher ist uns die Partizipation der Schülerinnen und Schüler, wann immer es möglich ist, sehr wichtig. 

Bewegte Schule




Bewegung ist für Grundschulkinder von großer Bedeutung. Der Drang, sich zu bewegen, steht dem früheren klassischen Schulalltag oft konträr gegenüber. Neben dem regulären Sport- und Schwimmunterricht achten unsere Lehrkräfte deshalb darauf, durch geschickte Methotik und Unterrichtsplanung Bewegungsphasen in den Unterricht einzubauen. In den Pausen können sich die Schülerinnen und Schüler zudem ausgiebig bewegen. Dazu nutzen unsere Kinder gerne Bälle, Seile, den Tischkicker, die Tischtennisplatten und andere Spielmaterialien. 

Erziehung zur Nachhaltigkeit

Egal ob Klimawandel, Müllprobleme, Wasser- und Ressourcenknappheit oder das Artensterben die Grundschüler von heute werden sich morgen mit gewaltigen Herausforderungen beschäftigen müssen. Daher ist es unsere Aufgabe als Grundschule, die Unterrichtsinhalte auch an den Kriterien der Nachhaltigkeit zu messen, um die nächste Generation bestmöglich darauf vorzubereiten. Diese Gesichtspunkte werden daher nicht nur im Sachunterricht aufgegriffen, sondern spielen auch in anderen Fächern, sowie im vorgelebten Schulalltag eine wichtige Rolle. 

Unsere Grundschule liegt im Ortsteil Bad Schlema der großen Kreisstadt Aue-Bad Schlema. In einem ruhigen Wohngebiet im Schlematal neben der Martin-Luther-Kirche und umsäumt von vielen Bäumen finden Sie unser Schulgebäude. Das Gelände teilen wir uns mit der Oberschule Westerzgebirge und mit unserem Hort. 
Das Schulgelände ist 40.000m² groß. Darauf befinden sich verschiedene Spiel- und Lernmöglichkeiten:
- Das Schulgebäude der Oberschule Westerzgebirge und 
  unserer Grundschule
- Eine Schwimmhalle
- Eine Turnhalle
- Sportaußenanlagen
- Der Schulgarten
- Ein kleiner Schulteich
- Das grüne Klassenzimmer
- Der Hortspielplatz
- Der Schulhof
Hier können Sie einen Blick in unsere Schule werfen und Informationen zu aktuellen Umbaumaßnahmen erhalten. 

Unsere Klassenzimmer und Fachräume

Unser Musikzimmer wird oft auch als Aula genutzt. 
Hier finden die Schülerinnen und Schüler genügend Platz und Instrumente für Musik und Tanz. Im Fach Kunst und Werken steht unseren Kindern jeweils ein Raum zur Verfügung, in denen sie kreativ arbeiten können. Neben den Computern in den Klassenzimmern, haben die Kinder auch im Computerkabinett die Möglichkeit, ihr Können am PC zu verbessern.  

Ruheraum und Bibliothek

Für ruhige Momente im Schulalltag stehen unseren Schülern die Bibliothek und ein Ruheraum zur Verfügung. Unsere Lehrer nutzen diese Räumlichkeiten zu unterschiedlichen Gelegenheiten. Egal ob in einem Sitzkreis, bei einer Lesestunde, während Gruppenarbeiten oder in anderen Momenten, hier können die Kinder zur Ruhe kommen. 

Unsere neue Turnhalle

Gemeinsam mit der Oberschule verfügt unsere Grundschule über eine neue und sehr große Turnhalle, die über eine gute und ebenfalls neue Austattung verfügt. 

Die Schwimmhalle

Ein weiterer großer Vorteil unserer Grundschule ist die hauseigene Schwimmhalle im Keller unserer Schule. Die Kinder können den Schwimmunterricht daher gleich hier absolvieren und müssen nicht, wie es an anderen Schulen häufig der Fall ist, zu Fuß oder mit dem Bus eine andere Halle besuchen.  Das erleichtert die Stunden- und Personalplanung erheblich.

Die neuen Sportanlangen im Außenbereich unserer Schule entstehen. 

Gemeinsam mit der Oberschule erhalten wir neue Sportanlangen in unserem Schulgeände. Die Möglichkeiten und die Qualität des Sportunterrichts werden so enorm gesteigert. Ob Ballsport, Leichtathletik oder Kraft und Ausdauertraining, die Anlage kann auf verschiedene Weise genutzt werden. 
Momentan sind die Baumaßnahmen noch in vollem Gange. In der Folge finden Sie aktuelle Bilder (Stand Dez. 2020) des Baufortschritts. 

Unser Schulgarten

Unserer Schule steht ein großer Schulgarten zur Verfügung, der im Fach Sachunterricht ausgiebig genutzt wird. Unsere Lehrkräfte binden diesen Lernort immer wieder in den Unterricht mit ein, um handlungsorientierten und anschaulichen Unterricht zu ermöglichen. 
Derzeit befindet sich unser Schulgarten jedoch im Winterschlaf und das grüne Klassenzimmer ist sicher vor Wind und Wetter unter einer Plane verpackt.

Das Außengelände wird erneuert.

Unser Außengelände wird erneuert. Dabei werden der Lehrerparkplatz, der Schulgarten, der Hortbereich sowie der Schulhof neu gestaltet. Die Umbaumaßnahmen begannen bereits 2020 und werden auch 2021 fortgesetzt. 

Der Lehrerparkplatz ist fertig. 

Auch die Zufahrt wurde erneuert.